Loading...
Aktuelles

Tipp Nr. 5

Dafür bin ich dankbar

Gerade wenn wir uns Sorgen machen oder Angst haben, sehen wir nur, was wir nicht haben, was nicht geht oder haben keine Perspektive. Da hilft es den Fokus auf das zu lenken, was wir selbstverständlich jeden Tag um uns haben, aber das uns gar nicht mehr auffällt. Vieles, das für andere nicht selbstverständlich ist.
Notieren wir doch täglich diese Dinge, wie z.B. Ich bin dankbar, dass ...

  • ich ein Dach über den Kopf habe
  • ich in einem friedlichen Land lebe
  • ich genug zu essen habe
  • ich diesen Morgen wieder aufgewacht bin
  • ich mit meinen Augen sehen/Ohren hören kann
  • ich/meine Kinder/Familie gesund sind
  • ich heute schon etwas Schönes erlebt habe
  • ....

Ein Dankbarkeitsbuch zu führen ist ganz leicht, ein schönes Büchlein suchen - oft liegt zu Hause sogar eines herum und als Morgen- oder Abendritual hineinschreiben, was heute besonders schön war und aufzählen, was dankbar macht.

So wie das z.B. unsere Smovey-Trainerin Gabriele Rummel macht. Lesen Sie im Anhang dazu mehr.

Hier geht es weiter zu Tipp Nr. 6: https://www.gesundes-tulln.at/tipp-nr-6

Downloads
Anhang Größe
Dankbarkeitsübung 106.78 KB
Symbolbild Dankbarkeit mit Herz und Adventschmuck